Internetpräsentation FTP-Modul Stimmzettelmodul

Das FTP-Modul (Aufpreis) ermöglicht den Datenaustausch zwischen den Kommunen und der Kreisverwaltung per FTP-Transfer. Hierzu wird ein per Passwort geschütztes Verzeichnis eines FTP-Servers für die teilnehmenden Kommunen und die Kreisverwaltung eingerichtet. Seitens der Kommunen werden alle angemeldeten Wahldateien nach neuen Ergebniserfassungen automatisch auf auf den FTP-Server hochgeladen. Parallel überprüft das Modul, ob inzwischen aktuellere Ergebnisse anderer Kommunen vorliegen und lädt deren Wahlergebnisdateien automatisch herunter. Diese werden lokal abgelegt und können von jedem PC-Wahl-Arbeitsplatz aus geladen werden. Aus der Summe aller Ergebnisse kann automatisiert das Kreisergebnis berechnet und dargestellt werden. Die Kreisverwaltung kann lesend an diesem Prozess teilnehmen.

Die Nutzung dieses Modules setzt voraus, dass ein Arbeitsplatz pro Kommune über einen Internet-/Intranetzugang mit FTP-Transferrechten verfügt. Eine SFTP-Unterstützung ist ebenfalls integriert.


Schema: Einsatz des FTP-Modules
(Ergebnissammlung auf einem gemeinsamen FTP-Server)


Vorherige Seite (Internetpräsentation) Nächste Seite (Stimmzettelmodul)